Anniversaire 10 ans
tuba consortium chapelle st. marc bertrand gröger notenschlüssel
jazzchor freiburg
accueilréservationhistoriquephotogalerieinfopressenewslinkspartenaires


Joan Orleans riss in Bissen die Zuhörer auf eindrucksvolle Weise mit


Das Beste zum Schluss - ein ebenso schnelles wie kraftvoll dahin gehauchtes "I wish you a Merry Christmas and a Happy New Year“ - Joan Orleans ist eine Vollblut-Entertainerin und als solche weiß die aus den Südstaaten stammende US-Amerikanerin, wie sie das Publikum für sich gewinnt, was sie auch bei ihrem Auftritt in Bissen eindrucksvoll bewies.

Nach einem eher gemächlichen Einstand mit religiösen, Freude verkündenden Weisen sorgte Orleans im zweiten Teil des rund zweieinhalbstündigen Konzerts mit überaus fetzigen Gospeltiteln dafür, dass es irgendwann niemand mehr auf den Stühlen hielt. Dabei wurde die Frontsängerin mit der wunderbar souligen Stimme von einer ausgezeichnet aufgelegten Band mit sattem Sound und rhythmischem Drive begleitet.

   
Joan Orleans’ elektrisierende Stimme machte aus "Christmas Time“ ein unvergessliches Erlebnis
(Foto: Daniel Roder)

An Orleans’ Seite, die über weite Teile in Deutsch mit ihrem Publikum kommunizierte, stand zudem eine sechsköpfige Gesangsformation, die das Programm mal im Hintergrund mit langen Haltetönen grundierte, mal – wenn auch nicht immer ganz treffend – die Stücke im Chorsatz aufgriff.

Natürlich trat Joan Orleans auch in Bissen nicht ohne eine Hommage an ihr großes Vorbild Mahalia Jackson von der Bühne. Auf das ruhige "Bridge over Troubled Water“, folgten der Evergreen "Amazing Grace“ und das mitreißende "Love is the Message“.

Es waren wohl gerade diese ständigen taktfesten Überraschungsmomente, die für jene Spannung sorgten, die zum Ende hin mit zunehmend länger anhaltenden Applausstürmen aufgenommen wurden.

Doch Joan Orleans ist keineswegs nur eine Künstlerin der ungetrübten Freude. In ihren Auftritten gelingt es ihr, durch ihren musikalisch wohlverpackten Optimismus ebenso wie durch ihre offenherzige Art, Menschen für Themen zu sensibilisieren, die sie ansonsten meist nicht berühren. Und dazu zählt auch das in den USA mitunter immer noch schwierige Miteinander von Farbigen und Weißen ..

Dan Roder
Voir autres articles
Drei Konzerte im zweiten Halbjahr 2013 geplant Danse et musique celtique à Bissen
Dosterts "Tour de Force" Eine Herzensangelegenheit
"En Owend op der Musel" Überraschungsmomente
Musik in Vollendung Generalversammlung Soirées Musicales Bissen



à l'affiche


Concerts 2018